1. Deutsch
  2. English
Logo von Breminale

Breminale 2015

Es ist wieder soweit: Musik dringt von überall an deine Ohren, viele bunte Lichter begleiten dich auf dem Weg, du hast die abendliche Sommerluft auf deiner Haut und den Geruch von verschiedenen Leckereien in der Nase - wie jedes Jahr ist Breminale! Zwischen Innenstadt und Weserstadion vereint Bremens größtes Fest am Wasser die Kulturszene der Stadt und offeriert jedem Besucher_in mindestens einen Stopp in einem der großen Zirkuszelte oder auch ganz laid-back auf den Wiesen, gerne mit einem kühlen Getränk in der Hand.

2015 wird der Deich vom 15. bis 19. Juli mit einem vielfältigen Programm bespielt, das für jeden Bremer_in das ein oder andere Bonbon bereit hält. Mit Unterstützung der swb, Radio Bremen und vielen bunten Kooperationspartnern wie dem Lagerhaus, der Treue und den Dreimetterbrettern kommen die vier großen Bühnen "Deichgraf", "Flut", "Baronesse" und "Himmelwärts" mit einer ausgewogenen wie interessanten Mischung an Musik daher. Doch auch abseits des großen Trubels gibt es viel auf der Breminale zu entdecken: mit viel Liebe zum Detail präsentieren Wohnzimmer, das Bio-Erleben Dorf und andere Budenzauberer ihre Projekte. Direkt auf dem Wasser kann dieses Jahr wieder auf der MS Treue gefeiert werden und himmlische Wiese und Tanzboden, die mittlerweile zu festen Institutionen geworden sind, glänzen mit Ideenreichtum und Kreativität.

Das Breminale-Team hat 2015 schönes Wetter als Special Guest geladen und freut sich auf fünf fulminante Tage an der Weser.

 

Hier schon die ersten Bands, die dieses Jahr auf der Breminale vom 15. Bis 19. Juli spielen werden:
Aireene Espiritu, Alexander Seemann und Jooaquin Alem, Alltag, Ashia & the Bison Rouge, Combings, Daisy Chapman, De Blues Bremers, DefektDefekt, Deine Freunde, Django 3000, Elaz Palmer, Ezra Furman, Faakmarwin, Feder, Ferd, Intergalactic Lovers, James Hersey, Joris, Julián Maeso, Kaurna Cronin, Kazooya, Kill It Kid, Kyrie Kristmanson, Liedfett, Kumbia Queers, Los de Abajo, Mantar, Matteo Capreoli, Mine, Missincat, Odi, Oliver Schories, Rachelle Garniez, Rampue, Riddle & The Stars, Schmutzki, Siyou'n'Hell, Suzannah Karenina, The Baboon Show, The Vals, ThightIll und Orokk Gorres, Toneron, Vladi Wostok, We Walk Walls, Yellowtree

Bald folgen weitere.